Gemeinsam für ein besseres Land!

Zur Landtagswahl 2008 gab es ein breites Aktionssetting unter dem Motto "Gemeinsam für ein besseres Land!"

Landtagswahlen 2008

Mit einem breiten Aktions-Setting  haben wir die Landtagswahl in Niedersachsen begleitet:

Die neXTmeetings waren exklusive Treffen mit den Spitzenkandidat-inn-en, im Rahmen der Aktion87 gab es zahlreiche Aktionen vor Ort in ganz Niedersachsen, der Wahl-O-Mat lud zum spielerischen Erkunden der Parteien-Positionen ein und hier auf neXTvote.de gab's die Aussagen aller Direktkandidat-inn-en zu Fragen der Jugendarbeit, Bildung und sozialer Gerechtigkeit.

Aktion87

In der heißen Phase (100º) des Wahlkampfes stellen wir uns dann einer besonderen Herausforderung:  In jedem der Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster87 Wahlkreise soll es in der Wahlkampfzeit eine Veranstaltung eines Jugendverbands/Jugendrings mit den Direktkandidat-inn-en des jeweiligen Wahlkreises geben.

Ziel ist es hier, möglichst vielen der zukünftigen Landtagsabgeordneten die Bedeutung und Notwendigkeit der Jugendverbandsarbeit durch direktes Erleben nahezubringen, Fürsprecher-innen zu gewinnen und bereits vor der Wahl Kontakte zu den „Neuen” zu knüpfen. Und natürlich, jungen Menschen den direkten Dialog mit Politik zu ermöglichen und ihre Interessen weiter in den Mittelpunkt des Wahlkampfes zu bringen.

Mitmachen können Jugendverbände, kommunale Jugendringe und Jugendpflegen.
 Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt - alle Aktionen sind möglich und gewollt: Das kann ein Talk unter dem Weihnachtsbaum mit Kaffee und Keksen ebenso sein, wie eine Einladung der Kandidat-inn-en zu einer Gruppenstunde oder eine Talkshow in der Schule. Auf dieser Webseite werdet ihr zahlreiche Methodenvorschläge finden. Mit wenig Aufwand und fast im Rahmen eures "Standardprogramms" könnt ihr so viel Wirkung erzielen!

Wir unterstützen euch mit Methoden, Material und Mustertexten - schaut einfach in der Rubrik "Aktiv werden!" rein!

Alle Aktionen sollten von Dezember 2007 bis Januar 2008 stattfinden.

 

Jugend & Politik: Am Herd und am Mischpult

Dass auch Veranstaltungen mit Spitzenpolitiker-inne-n nicht immer (langweilige) Podiumsdiskussionen sein müssen, stellt der Landesjugendring regelmäßig vor den
Landtagswahlen unter Beweis: 1998 hieß es „Frühstücken im kleinen Kreis”, 2003 wurde bei den „neXTparties” gefeiert und das das auch 2008 wieder der Fall war, beweisen die Berichte von unseren neXTmeetings:

Wulff hört zu und gibt den Takt an

Dort, wo sonst die Scorpions, Emma Lanford oder Tom Jones ihre neuen CDs aufnehmen und abmischen, fand am heutigen Freitag eine Produktion der anderen Art statt: Für das neXTmeeting hatte Ministerpräsident Christian Wulff 15 Jungwähler-inne-n aus den niedersächsischen Jugendverbänden in den Peppermint Pavillon und das Tonstudio von Mousse T. eingeladen.

==> Hier geht's zum Bericht

Jüttner lässt nichts anbrennen

Das Themenspektrum, das Wolfgang Jüttner beim „neXTmeeting“ am 17.12.2007 von den Jungwähler-inne-n aufgetischt wurde, war vielfältig und teilweise von einiger politischer Schärfe, doch der SPD-Spitzenkandidat ließ sich davon nicht abschrecken. Er zog Krawatte und Jackett aus, krempelte die Ärmel hoch und ließ nichts anbrennen: In der Küche ebenso wenig wie beim Gespräch mit den jungen Menschen.

==> Hier geht's zum Bericht


Helmhold macht Appetit auf Politik!

Man nehme: Sechs interessierte Jungwähler-innen, eine aufgeschlossene Spitzenkandidatin, würze das Ganze mit einem leckeren, selbstzubereiteten Essen und spannenden politischen Gesprächen – und serviere dann zum Abschluss die „neXTtat” ­– fertig ist der Beweis, dass Landespolitik für junge Menschen interessant sein kann und sie die Möglichkeit haben, mitzureden. So geschehen beim „neXTmeeting“ mit Ursula Helmhold am 10.12.2007.

==> Hier gehts zum Bericht!

Politik mit Rösler: Kein kalter Kaffee!

Das Politik kein „kalter Kaffee“ ist – das stellte der FDP-Spitzenkandidat Philipp Rösler beim vierten und letzten neXTmeeting mit den Spitzenkandidat-inn-en vor der Landtagswahl unter Beweis.

==> Hier geht's zum Bericht